Fernpilgerwege

Natürlich gibt es auch andere Fernpilgerwege als den Jakobsweg nach Santiago de Compostela gehen. Einige der bekannteren Wege sind hier mit den entsprechenden Links zu umfangreicheren Homepages aufgelistet:

Die Via Francigena führt von Canterbury nach Rom

Die Via Francigena führt durch vier Länder: England (Canterbury), Frankreich (Calais, Reims), Schweiz (Lausanne) und Italien (Piacenca, Rom). Hier ist der Link zu einer Homepage. Im Jahr 990 n.Chr. pilgerte ein Bischof von Canterbury nach Rom, um die Bischofswürde zu empfangen. Auf seine Aufzeichnungen geht der wieder entdeckte Weg zurück. 1994 erklärte der Europarat diesen Pilgerweg zu einer Kulturstraße Europas.

Via Romea

Auch nach Rom führt die sogenannte Via Romea, die sich an dem Pilgerwegeg des Benediktiner-Abtes Albert von Stade nach Rom orientiert. Albert von Stade hatte diesen Weg im Jahr 1236 auf sich genommen, um sein Kloster zu reformieren. Der Verlauf geht aus von Stade über Celle, Gotha, Meiningen, Würzburg, Rothenburg, Augsburg, Schongau, Oberammergau, Mittenwald, Innsbruck, Trient, Padua, Ravenna, Arezzo, Viterbo bis Rom. Heute sind die Aufzeichnungen des Abtes über seinen Weg Grundlage einer internationalen Begegnung auf Pilgerwegen. Weiterführende Hinweise findet man auf der Homepage des Vereins Via Romea e.V..