Regionale Meditationswege

Stille und  Besinnung
Bildrechte: beim Autor

Nicht immer möchte man sich auf einen großen weiten Weg machen. An zahlreichen Orten in Bayern gibt es auch christliche Meditationswege,  Besinnungswege oder Themenwege. Sie werden manchmal von Kirchengemeinden, manchmal aber auch von städtischen Gemeinden getragen. Solche Wege von nur ein paar Kilometern Länge besitzen am Wegrand informative und meditative Tafeln. Wenn Sie bei sich in der Nähe einen solchen christlichen Meditationsweg kennen, teilen Sie es uns bitte mit, dann können wir diese Seite erweitern. Wenn der Weg eine eigene Website besitzt, wird er hier zur leichteren Auffindbarkeit nach Postleitzahlen geordnet verlinkt.

 

 

82362 Weilheim i.OB: Luther Radpilgerweg

Eigentlich gehört ein Radpilgerweg nicht richtig in diese Aufzählung. Aber die Idee dieses Reformationsprojektes Weilheim ist einzigartig:  Der Radpilgerweg des Bildungswerkes Weilheim ist nur Internetgestützt.  Er führt von Weilheim nach Wittenberg über Augsburg,  Nürnberg,  Bamberg,  Coburg,  Schmalkalden,  Rennsteig,  Wartburg,  Eisenach,  Erfurt,  Stotternheim,  Eisleben,  Halle,  Torgau und  Wittenberg entlang der wichtigsten Stätten der Reformationsgeschichte. Die erforderlichen  Daten des naturnahen Weges findet man hier.

 

82475: Der Meditationsweg "Gedanken Bergauf!" in Garmisch-Partenkirchen

Auf diesem  Meditationsweg führt der Weg bergauf und lädt ein, die Schönheit der Landschaft zu genießen und  gleichzeitig an 6 Stationen und  20 Zwischenstationen meditativ Abstand zum  Alltag  zu bekommen. Der Weg ist 12 Kilometer lang und man muss dabei rund 1300 Höhenmeter überwinden. Man benötigt Bergschuhe und  Wetterschutz. Der Start ist am  Hausberg-Parkplatz.  Hier kann man sich eine  Informationskarte aus dem Netz laden.

 

82587: Meditationsweg Ammergauer Alpen:

Es gibt zwei Meditationswege, "Ammergauer Alpen" und "Ammergauer Alpen im Blauen Land". Wandern, Meditation und vom Alltag abschalten verbinden sich auf dem Meditationsweg Ammergauer Alpen auf harmonische Weise. Ausgehend von der Wieskirche in Steingaden führt der Pilgerweg bis zu Schloss Linderhof im Graswangtal bei Ettal. Auf einer Gesamtstrecke von 85 Kilometern gelangen Sie auf dem Meditationsweg Ammergauer Alpen zu 15 abwechslungsreichen Stationen. Von weltbekannten Bauwerken, einsamen Kapellen, bis hin zu einzigartigen Naturdenkmälern begeben Sie sich dabei, Schritt für Schritt, auf eine Pilgerreise zu sich selbst. Weitere Informationen und Downloads finden Sie hier.

 

85071: Der Ökumenische Pilgerweg von Eichstätt nach Heidenheim:

Der Walburgaweg ist etwa 50 Kilometer lang und verbindet die beiden Heiligen Willibald und Walburga. In Verbindung mit dden Jakobswegen Nürnberg Heidenheim und Nürnberg Eichstätt kann man den Weg auch als Rundweg gehen. Wenige Informationen gibt es hier.

 

86868: Der Mittelneufnacher Besinnungsweg

Der Besinnungsweg führt meist auf Flurwegen in 2 Abschnitten (westlich: "Weg der Gemeinschaft" 3,6km,  östlich: mein persönlicher Weg" 4,2 km) durch die typische, leicht toskanisch angehauchte Landschaft und bindet auf 20 Stationen mit Texttafeln und Skulpturen traditionelle und sakrale Elemente ein. Zeitdauer pro Abschnitt: 2,5 Stunden. Nähere Informationen und ein Info-Faltblatt bekommt man  hier.


87466 Auf SEINER Spur: Glaubenrundweg in Oy-Mittelberg

Die Rundwegtour im Allgäu ist insgesamt 41 Kilometer lang und lässt sich auch in Abschnitten wandern. Empfehlenswerte Teilabschnitte sind: Oy-Mittelberg bis Petersthal Oy. Mittelberg bis Maria-Rain. Zahlreiche Einkehrmöglichkeiten am Wege laden zur Einkehr ein. Das Zeichen des Weges ist das urchristliche Symbol des Fisches. Weitere Informationen erfahren Sie hier.

87534: Oberstaufener Kapellenwege

Rund um Oberstaufen lassen sich auf den stimmungsvollen Erlebniswanderwegen 29 Kirchen und Kapellen entdecken. Acht Wege verbinden die kleinen Ortschaften und führen zu den kunstvollen Besinnungsstätten. Sechs der Kapellenwege führen aus dem Ortskern Oberstaufens ins Weite hinaus. Man kann verschiedene Wege wählen: Vom gemütlichen Spaziergang über drei Kilometer bis zur sportlichen Marathonstrecke mit 42 Kilometern ist alles drin. Weitere Informationen gibt es hier.

 

88175: Der Ökumenische Kapellenweg Scheidegg

Unter dem Motto "Wege für Leib und Seele" sind in der Umgebung des Kurortes Markt Scheidegg im Allgäu 13 Kapellen mit der evangelischen Auferstehungskirche und der katholischen Pfarrkirche St. Gallus durch einen kleinen und einen großen Kapellenweg verbunden. Eine Wegbeschreibung gibt es bei outdooractive.

 

91478: Zwei Meditationswege in Ulsenheim bei Markt Nordheim

In der Ulsenheimer Kirchengemeinde gibt es zwei Meditationswege, die zum Wandern und Nachdenken einladen:
Einmal 11 Stationen im Ulsenheimer Weinberg. Dem Höhenweg am Ulsenheimer Huttenberg folgend sind Körperübungen, Traumreisen, meditative Texte und Gebete verteilt. Für den Meditationsweg im Weinberg benötigt man 60 bis 90 Minuten Gehzeit. (5,5 km von der Kirche aus).
Fünf Stationen ziehen sich vom Kirchplatz bis zur Gollachquelle. Das Grundmotto lautet hier: ad fontes – zu den Quellen! Das Weg-Motiv knüpft an die Tradition der Ulsenheimer Jakobus-Kirche mit dem zugehörigen Pilgerweg an und lädt zum Innehalten, Nachdenken und Nachspüren ein.  Für den Weg zur Gollachquelle braucht man 30 Minuten (2,2 Km). 

 

91560:  Der Kirchenjahresweg in Bürglein bei Heilsbronn

Im Kirchhof des kleinen Dorfes Bürglein findet man  den Kirchenjahresweg.  Er informiert über die liturgischen  Farben und symbolische Pflanzen. Nähere Informationen hier.

 

91580: Der Perlenweg bei Großhaßlach/Petersaurach:

Der Perlenweg folgt den Schöpfungselementen Wasser, "Feuer, "Luft" und Erde. Der Rundwanderweg ist etwa 5 Kilometer lang. Nähere Informationen gibt es auf dieser Website.

 

91589: Aurach: Mit Sonnengesang und Sinneslust sich selbst auf der Spur

"Der Sonnengesang" ist einer von zwei Besinnungswegen der Gemeinde Aurach in Mittelfranken, die Impulse für den Geist und Anregungen für die Sinne geben wollen. Der 6,5 Kilometer lange Sonnengsang-Rundweg  verläuft in einer lieblichen offenen Landschaft. Neun Stationen zu dem berühmten Schöpfungslied des Franz von Assisi geben den Besucherinnen und Besuchern Anregungen zur Meditation und Denkanstöße, um zur Besinnung und  zur inneren Einkehr zu finden. Die reine Gehzeit ist 1,5 Stunden, man sollte aber 2-3 Stunden einplanen. Der Beginn ist am Parkplatz der Kapelle Mater Dolorosa in Windshofen. Eine Broschüre und ein Faltblatt gibt es zu den Wegen und weitere Informationen hier.

 

91620: Der Glaubensweg bei Rothenburg o.d.T.:

Der Glaubensweg liegt in der Nähe von Rothenburgob der Tauber bei Reichardtsroth/Ohrenbach.
  Die Themen der vier Wegstationen „Geschaffen", „Leiden", „Erlösung" und „Versöhnung" folgen dem christlichen Glaubensbekenntnis entlang und sind jeweils mit einem dreieinhalb Meter hohen Symbolstein aus fränkischem Muschelkalk dargestellt.
 Der Rundwanderweg ist etwa 16 Kilometer lang. Informationen unter: www.glaubensweg.de

 

92334: Der Benediktusweg zwischen Berching und Plankstetten:

Der Benediktusweg beginnt am Rathaus in Berching und endet am Kloster Plankstetten. Er ist ca. 12 Kilometer lang, doch gibt es auch kürzere Varianten, z.B. die Kurzstrecke in Plankstetten von etwa 3km. Neun Stelen laden ein, die klösterlichen Benediktusregeln kennenzulernen. Hier gibt es weitere Informationen.

 

92363: Der Wallfahrerweg von Breitenbrunn nach Wemding

Der Wallfahrerweg ist etwa 130 Kilometer lang. Sakrale Großbauten wie der Eichstätter Dom oder das Kloster Plankstetten, Kapellen und Bildstöcke säumen den Weg. Der Weg führt in die iyllischen Seitentäler der Altmühl, durch schattigen Wad und zu überraschenden Ausblicken. Näheres erfahren Sie hier.

 

94086: Der Emmausweg in  Bad Griesbach im  Rottal

Der Emmausweg in Bad Griesbach ist ein spiritueller Weg, der seinen Namen von der Emmauserzählung im Lukasevangelium ableitet.   Der Emmausweg in Bad Griesbach führt in acht thematischen Stationen von der Emmauskirche durch das Kurgebiet zur Stephanskapelle und weiter zum Rosenhügel. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

96145: Der Skulpturenweg von Seßlach nach Vierzehnheiligen

Der Skulpturenweg ging aus einem Bildhauersymposium im Jahre 2010 in Seßlach hervor. Zwanzig Künstler setzten Erfahrungen und Gedanken der Pilger und Wallfahrer innerhalb einer Woche in Großskulpturen um. Hoffnung, Ängste, Sonne und Regen, stilles Alleinsein, Loslassen oder zur Ruhe kommen - all das findet sich in den mächtigen Holzskulpturen wieder. Weitere Informationen finden Sie unter diesem Link.

 

96190: Der Bibelweg bei Untermerzbach:

"Von der Schöpfung bis zum himmlischen Jerusalem“ heißt der Fränkische Bibelweg, der über ca. neun Kilometer von Untermerzbach nach Seßlach führt und 12 Skulpturen zeigt. Hier gibt es weitere Informationen.

 

96191 Der Weg der Menschenrechte in  Viereth-Trunstadt

Der Ort liegt 10km westlich von Bamberg. Mit fantasievollen  Wegstationen und Kunstwerken werden auf dem etwa 5 km langen Rundwanderweg die Artikel der Menschenrechte begreifbar gemacht. Viele Vereine und Institutionen des Ortes waren an der Verwirklichung des Projektes beteiligt. Startpunkt ist am Rathaus in Viereth. Gehzeit etwa 1,5 Stunden. Hier gibt es weitere Informationen.

 

96450: Der Lutherweg bei Coburg

Der Lutherweg wendet sich an Menschen, die an der Reformation interessiert sind. In ganz unterschiedlichen Bundesländern und Landschaften führt der Lutherweg durch Orte der Reformation und an Plätze, deren Bedeutung sich durch die Wirkungen der reformatorischen Bewegung erschließt. In einer Südschlaufe durchzieht der aus Thüringen kommende Lutherweg auf einer Länge von 96 km das Coburger Land. Er verbindet Städte der Reformation Neustadt b. Coburg, Coburg und Bad Rodach. Durch Neustadt bei Coburg gelangte Martin Luther mehrmals bevor er in Coburg Station machte. Am Karfreitag 1530 predigte er in der Georgskirche. Coburg war Raststätte bei der Pilgerreise nach und von Rom 1510 und 1511, auf dem Weg zur Heidelberger Disputation vom 14.-16. April 1518, im selben Jahr auf dem Weg nach Augsburg zum Verhör vor Cajetan, sowie Aufenthaltsort vom 15.4.-4.10 1530 in Zusammenhang mit dem Reichstag zu Augsburg. Auf dem Weg über die Langen Berge führt er nach Eisfeld in Thüringen zurück. Diese Homepage informiert Sie über den Lutherweg.
 

97647: Der Franziskusweg bei Hausen/Rhön, Unterfranken:

Der Franziskusweg ist ein Besinnungsweg zum Sonnengesang des Heiligen Franziskus. Der Rundwanderweg beginnt bei der Thüringer Hütte und dauert gut eine (reine Gehzeit) bis drei Stunden, wenn man die Meditationen liest. Auf dem Weg gibt es 10 Kunststationen zu den Strophen des Sonenengesangs und 7 Lesestationen. Nähere Informationen erhält man unter www.franziskusweg.de

 

97688 Der "Weg der Besinnung" in Bad Kissingen

Der Weg der Besinnung in  Bad Kissingen ist zwei Kilometer lang. Er führt zu zwölf Stationen vom  Heiligenhof am  Waldrand entlang bis zum Parkplatz Garitz. Auf dem  Weg kann man  zur Ruhe kommen, aber auch nach  dem  Sinn des Lebens. Die ökumeniche Kurseelsorge bietet den  Gästen regelmäßig Führungen an. Entwickelt wurde der Weg mit den Kissinger Kirchengemeinden,  der Stadt und  der Staatsbad GmbH. Hier weitere Informationen.